Samstag 21.7.2018 20.00 Uhr: Michael Bauer mit „Taste of Music“

 

Kultur unter Sternen

Pop – Rock – Folk

 

„Taste of Music“ will den Beweis erbringen, wie unterschiedlich Musik schmecken kann. Von feurig bis anmutig, von kühl bis heiß, von klebrig bis prickelnd. Die Musiker spielen den „Taste of Audience“. Natürlich steht Pop auf dem Programm in seiner ursprünglichen Bedeutung. Das heißt einige Brisen Rock ’n’ Roll, dazu Beatmusik und Folk, fein vermischt, unleugbar der Einfluss von Toto und Journey, eben Musik aus den 70ern bis hinein in die 90er. Taste of Music legt populäre Musik auf das Parkett, dass die Zuhörer gar nicht mehr ruhig sitzen bleiben können, sondern aufstehen, mittanzen. Vielleicht auch mitsingen. Sie spielen Hits, Ohrwürmer, aber auch Besinnliches. Alles eben zu seiner Zeit. An einem Abend gibt es ganz unterschiedliche „Zeiten“. Die Musik wechselt schnell und unvermittelt, springt von leise auf laut und Tempo.

Dieser Musikgeschmack ist geschaffen für die open air Bühne, für Sonne und Mondschein in der Natur. Für Veranstaltungen, in denen es nicht immer geordnet zugehen muss.

Die Musiker sind Mitglieder der „Rothseemusikanten“, die die Kirchweihen unsicher machen. Zu dritt bieten sie aber mehr als nur Kärwa-Musik. Sie bieten eben den feinen Musikgeschmack des Pop.

Mit von der Partie sind

Michael Hack (Gesang, Schlagzeug, Percussion). Er ist die Rhythmusmaschine der Band. Er hat den Groove im Blut. Mit seinen teilweise abenteuerlichen Breaks bringt er das gewisse Etwas in die Band. Und dabei singt er auch noch! Er ist zuständig für die Sporties und Bon Jovi… Wenn er Letzteren singt rastet das Publikum regelmäßig aus!

Julian Bendel (Gesang, Bass). Sein Bass wummert wuchtig und intensiv. Den Bass spielt er wie kein Zweiter. Egal ob er eine knackige Slapeinlage oder ein Solo mit den FunkyFingers spielt, wenn er den Bass umschnallt kann man sich warm anziehen.

Michael Bauer (Gesang, Keyboard, Akkordeon). Er bringt das Publikum regelmäßig in Feier-Laune, egal ob er mit seinen Keyboards fetzige Melodien anstimmt oder mit der Quetsche zum Klatschen animiert! Neben seinen beiden Instrumenten hat er auch gesanglich ordentlich was zu bieten – unter anderem bei einem seiner Paradestücke „Here I go again on my own“! Dieses Motto nimmt er oft wörtlich, wenn er spontan einen Liedwusch des Publikums anstimmt!

„Taste of Music“ garantieren einen ausgelassenen Abend. Bis dass jeder Zuhörer voller Musik in den Ohren und im Mund nach Hause wankt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*