Vakanzzeit ist vorbei – Willkommen Pfarrerin Ulrike Weeger

Willkommen Pfarrerin Ulrike Weeger!

Wir haben seit heute eine neue Pfarrerin, jetzt ist es amtlich beurkundet:

Habemus „Pastoram“!

In einem festlichen Gottesdienst, den in der bis auf den letzten Platz besetzten Kirche, hauptsächlich Dekan Schuster, Pfarrer Meisinger und Pfarrerin Weeger gestalteten, wurde sie in ihr Amt in Obermichelbach eingeführt.

Dekan Schuster beschrieb die Eigenschaften von Ulli Weeger anhand des vom KV verfassten Textes für die damalige Stellenausschreibung: kontaktfreudig, unkompliziert, innovativ, kooperativ, integrativ, flexibel…. -  und die Pfarrstelle ist optimal besetzt. Sie sagt über sich, dass sie unkompliziert, immer in Bewegung (auch in sportlicher Hinsicht), offen für alles, was auf sie zukommt ist. Zu Beginn der Ansprache erzählt sie von ihrem allerersten Besuch in unserer Kirche. Und war so positiv beeindruckt, dass sie sich beworben hat. In ihrer Predigt, Matthäus 18, 21-35, ging es um das Thema Vergebung: „wie oft muss ich vergeben?“ Ulli Weeger konnte die Gottesdienstbesucher nicht nur ansprechen, sondern auch mitnehmen.

Überzeugen Sie sich doch selbst an einem der nächsten Sonntage!
_DSC2560 _DSC2558 _DSC2538 _DSC2535 _DSC2530 _DSC2642 _DSC2581k1k2 k7

Nach den Grußworten, die überwiegend zur Erheiterung aller führten (Landrat Dießl, Herr Müller-Vertreter der Kath. Kirchengemeinde Veitsbronn, Herr Bgm. Jäger, Pfr. Büttner-Vertreter der Kirchengemeinden Cadolzburg u. Umgebung, Pfr. Meisinger, Frau Lange-KV) folgten die Gottesdienstbesucher zahlreich der Einladung ins Gemeindehaus zu Sektempfang, Häppchen und angeregten Unterhaltungen.

Übrigens erhielt Ulli Weeger vom KV einen bunten Sitzsack zum Entschleunigen und eine wärmende Decke, damit sie dabei nicht friert.

Elke Lange (KV)

 






 

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*