Die Liebe ist doch stärker… Auf dem Weg nach Emmaus

Materialien zur Osternacht

Autor: Susanne Schwanfelder

Wir waren blind vor Kummer und traurig. Alles, worauf wir unsere Hoffnung gebaut hatten, war mit der Kreuzigung vorbei.

 Jetzt nichts wie weg hier, fort aus Jerusalem in das kleine Dorf Emmaus. Kleopas will mit und wir reden über Jesus, unseren HERRN und über die unsägliche Katastophe. Es sind so viele Leute mit uns unterwegs, aber wir nehmen sie kaum wahr. Man redet. Wir reden mit denen, die stadtauswärts gehen. Da kommt einer, der hat anscheinend keine Ahnung von den schrecklichen Ereignissen am Golgathahügel. Der weiß nichts von den Hoffnungen, die wir mit dem Rabbi verknüpft haben, nichts davon, dass er ein Held und unser Messias war, nichts davon dass ein paar Frauen am Grab Engel gesehen haben sollen und sein Körper plötzlich verschwunden ist. Und dass sie verbreiten, dass ER lebt!

Wir laufen zusammen und plötzlich fängt dieser Fremde an mit uns zu reden. Er fragt uns genau nach den Ereignissen und fängt an, uns im Zeitraffer einen roten Faden durch unsere heilige Schrift zu geben. Im Nachhinein wundere ich mich darüber – aber ich hab nichts gemerkt!! Bei Emmaus will er sich verabschieden – aber wir wollen weiter mit ihm zusammen sein, er hat etwas Faszinierendes an sich. Er ist völlig fremd und und doch….Wir sagen ihm: Es ist schon spät, bleib bei uns.

Ja, er ist geblieben, hat unsere Einladung zum Abendessen angenommen – und als er das Brot nimmt, es durchbricht und betet, da SEHE ich ihn – ER ist es, wahrhaftig. Ich bin geschockt vor Freude, vor atemloser Faszination. Jesus lebt! War schon die ganze Zeit mit uns unterwegs. ER lebt, Freunde, er lebt! Das gebrochene Brot, es ist sein Zeichen, darin habe ich ihn erkannt. Er lebt und wird sich wieder zu erkennen geben. Wird genau hören, wird bleiben, wird Wege zeigen, wird erlösen und leben in dir und in mir. Jesus lebt. Hier und jetzt!

Wir singen: du bist die Liebe meines Lebens…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*