Lebensteppich

Impressionen von der Frauenfreizeit in Selbitz (von Beate Richter)

schaust auf deinen Lebensteppich
ist nicht fertig
unsortiert liegt viel verschiedene Wolle
vor dir
schaust auf alles
was schon ist
geknüpft? gesponnen? schön verwebt?
siehst die Farben
feine Streifen? schöne Muster? bunte Blüten?
na, wie sieht dein Lebensteppich bisher aus?
alles noch in Arbeit
Fäden sind noch nicht verwebt
Ränder nicht versäubert
Wird er wohl mal noch umhäkelt?
mit ner Borde schön versäumt?
bleibt dein Lebensteppich
bis ans Ende unvollendet?
Oder suchst du grad den roten Faden?
willst dem alten Muster schön entsprechend
nun den weit`ren Teil vollenden?

Schau die vielen Teppiche um dich herum!
Sind aller in des Schöpfers großer Werkstatt
jeder ist ganz Unikat
ein wirklich teures Stück
denn es trägt des Schöpfers Prädikat
Mit ihm darfst du deinen Teppich
weiter spinnen, knüpfen, weben…
ganz wie dir`s und ihm gefällt
auch die Brüche, Löcher
und die vielen kleinen Fehler
werden dann bei der Vollendung deines Teppichs
noch geschlossen
mit nem Material
das es hier auf dieser Erde gar nicht gibt
mit nem Faden ganz aus goldnem Geist
mit nem Stich
viel wundervoller als die schönste Klöppelspitze
ach hör auf
dich über deinem Lebensmuster so zu grämen
denn der Schöpfer deines Lebens
ist der beste Teppichknüpfer aller Welt!
© Beria 1.4.2014

1 Kommentar zu Lebensteppich

  1. Birgit Streng // 20. April 2014 um 17:13 // Antworten

    Wir waren mit 18 Frauen auf unserer Freizeit und haben uns intensiv mit unserem Lebensteppich beschäftigt. Aus welchen Farben und Mustern setzt er sich zusammen? Wo sind Gottes Spuren darin immer wieder sichtbar? Gott weiß, was gut ist und was für jede einzelne von uns passt. Er hilft uns, einen guten Lebensteppich hinzubekommen, mit den schönen Ornamenten des Glaubens, mit den wunderbaren Verzierungen der Liebe, und dem unvergleichlichen Muster der Hoffnung.
    Wir Frauen haben jede für sich auf dieser Freizeit ihren eigenen Lebensteppich gewebt. Und herausgekommen sind einzigartige wunderschöne Exemplare, Unikate, so wie wir Frauen eben sind.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*